Düsseldorf, Germany at Blackbox


  • Date: Sun, May 12, 2013
  • Time: 12:00 pm - 4:00 pm
  • Venue: BLACKBOX Schulstraße 4
  • Location: Düsseldorf, Germany

Facebook:
https://www.facebook.com/events/126964234167091/
Occup-Düsseldorf:
http://www.occupyduesseldorf.de/wp/termine/

12 bis 14 Uhr: Düsseldorf-Premiere OCCUPY LOVE (englisch)

danach: Diskussion mit Occupy Düsseldorf / draußen auf der Wiese / Thema: Occupy – was war, was ist, was bleibt?‘

Was war eigentlich der Grundgedanke der Bewegung? Was ist eine ethische Revolution? Was heißt gelebte Brüderlichkeit und Solidarität von Mensch zu Mensch?

Occupy Love in der Black Box

“Empört Euch, mischt euch ein”, so nennt sich die derzeitige Filmreihe im Düsseldorfer Filmmuseum, in deren Mittelpunkt die vor kurzem gestorbene Occupy-Ikone Stéphane Hessel steht. Sein beherzter Aufruf zum aktiven Widerstand gegen die allgegenwärtige Zerstörung ist aktueller denn je. In diesen Tagen gehen anlässlich des zweiten Jahrestages des spanischen Manifestes der Empörten (Indignados) wieder Zigtausende Menschen in vielen Städten für eine sozial gerechtere Welt auf die Straße. In Deutschland ist es vergleichsweise ruhig. Noch, denn auch bei uns steigt der Druck im Kessel gewaltig, was sich in einer neuen Streik- und Protestwelle entlädt. Trotz aller Unkenrufe ist die Occupy-Bewegung nicht tot. Die Occupier haben sich nur weiter bewegt, und zwar in verschiedene Richtungen und verteilt auf mehr Orte. Aber egal unter welchem Label sie gerade antreten, sie bleiben ihren Idealen treu: Gewaltloser Widerstand, Selbstengagement, kreative Aktionen, solidarisch-vernetzter Einsatz für eine andere, bessere Welt.

Der preisgekrönte kanadische Dokumentarfilmer Velcrow Ripper ist Occupy-Fan. Er war von Anfang an mit dabei, reiste zu den wichtigsten Orten und bringt mit seiner Kamera in einprägsamen Bildern zum Ausdruck, was das Neuartige und Besondere an dieser globalen (R)Evolution ist. Occupy Düsseldorf hat sich nach der Campräumung im August 2012 nicht unterkriegen lassen und seitdem unbeirrt weiter gemacht. Wir freuen uns darauf, den neuen 85-minütigen Ripper-Film ‘Occupy Love’ am 12. Mai erstmals in Düsseldorf zeigen zu dürfen. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr in der Black Box (Schulstr. 4) und wird von einer Diskussion über Occupy begleitet. Der Besuch des englischsprachigen Films ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Nach der Filmvorführung rufen wir auf zur Diskussion auf der benachbarten Wiese zum Thema “Occupy – was war, was ist, was bleibt?”
Occupy zu Gast im Filmmuseum: Sonntag, 12.Mai 12 Uhr /
Rückfragen: Doris Dams Tel. 0211/273577 (doris.dams@gmx.de)